Jugendfeuerwehr Steinbergkirche
 

2016

Weihnachtsfeier

Am 14.12.2016 organisierte der Jugendausschuss die diesjährige Weihnachtsfeier in Steinbergkirche. Traditionell wurde Bingo gespielt um das Jahr 2016 gemütlich ausklingen zu lassen. Am Ende des Übungsabend wurden alle in die Weihnachtspause verabschiedet und es gab für jeden noch einen kleinen Schokoweihnachtsmann ;-)

 

Weihnachtsmarkt

Am 03. und 04.12.2016 fand in Sterup bei der Heinrich-Andresen-Schule der jährliche Weihnachtsmarkt statt. Auch dieses Jahr haben wir wieder ordentlich Tannenbäume verkauft und diese größtenteils auch nach Hause geliefert.
Hier ein Dankeschön an alle Helfer und unseren fleißigen Einnetzmaschine-Bauer! ;-)

 

 

Jahresabschlussübung

Am Sonntag den 20.11.2016 fand unsere jährliche Jahresabschlussübung statt. Dieses Jahr fand zusätzlich noch die Abnahme der Jugendflamme Stufe 3 statt. Nach der Übung wurde die Jugendflamme durch den stellvertretenden Kreisjugendfeuerwehrwart Wolfgang Heckener verliehen. Außerdem überbrachte er der Jugendfeuerwehr einen neuen Wimpel mit der Aufschrift "Jugendfeuerwehr Steinbergkirche".

 

24 Stunden Übung

Vom 22. - 23.10.2016 führte die Jugendfeuerwehr eine 24-Stunden-Übung durch. Die Sporthalle in Sterup wurde kurzerhand zu einem riesigen Feuerwehrhaus. Es wurden vier Gruppen gebildet und jede Gruppe einem Fahrzeug zugeteilt. Über den ganzen Tag gab es ein Programm, wie zum Beispiel Sport, Unterricht, Film, Verpflegung, etc. Dieses Programm wurde für die einzelnen Gruppen immer wieder unterbrochen weil sie zu einem Einsatz gerufen wurden. Die Übungen reichten bis in den späten Abend hinein. Am nächsten Morgen gab es einen Großalarm für alle Gruppen.

 

Otterndorf - Freitag

 12.08.2016 - Abreise

Am Freitag mussten alle etwas früher aufstehen um die Sachen zu packen. Nachdem alles aufgeräumt war haben wir noch ein Gruppenfoto gemacht und auf das Antreten mit den anderen Jugendfeuerwehren gewartet. Bei der Siegerehrung belegten zwei unserer Gruppen den dritten Platz. Die Ausbildergruppe wurde erster. 2017 findet das Zeltlager vom 29.07. bis 04.08. statt.

 

Otterndorf - Donnerstag

11.08.2016 - Regen, Regen, Regen

Leider war das Wetter an Donnerstag sehr schlecht. Neben jeder Menge Spiele, haben wir eine Art Knotenprüfung organisiert. Hierzu mussten alle ca. 13 Knoten einem Ausbilder vorführen. Am Abend fand noch eine Disco statt.

 

Otterndorf - Mittwoch

10.08.2016 - Wasserschlacht

Am Mittwoch hatten wir Freizeit. Diese nutzten wir um Basketball und Minigolf zu spielen oder um im Watt eine kleine Wanderung zu unternehmen. Am Abend wurde eine gut organisierte Wasserschlacht durchgeführt. ;-)

 

Otterndorf - Dienstag

09.08.2016 - Betreuerspiele

Am Vormittag mussten nun unsere Ausbilder rann, denn die Jugendgruppenleiter aller Jugendfeuerwehren haben sich Spiele für die Betreuer ausgedacht. Jedes Ausbilderteam musste sich zudem verkleiden. Die Verkleidungen wurden von einer Jury bewertet. Am Nachmittag wurde Reiten und das Tonstudio angeboten. Abends haben wir Lagerfeuer gemacht und den Abend bei Gitarrenmusik genossen.

 

Otterndorf - Montag

  08.08.2016 - Lagerspiele

Am dritten Tag fanden die Lagerspiele der Jugendlichen statt. Hierzu hatten wir vier Gruppen gebildet. Bis zum Mittagessen waren auch schon fast alle mit den Spielen fertig. Am Nachmittag wurde dann die Jugendflamme Stufe 2 für sechs unserer Mitglieder abgenommen.

 

Otterndorf - Sonntag

 07.08.2016 - Watt mutt, dat mutt

Der zweite Tag hat ziemlich nass und kalt angefangen. Allerdings hat der Regen nur einen kurzen Zwischenhalt über Otterndorf gemacht und ist schnell wieder weiter gezogen. Um 08:00 Uhr gab es dann Frühstück und, wie sollte es auch anders sein an einem Sonntag, ein leckeres Frühstücksei. Ab 09:00 Uhr hatte der Lagerstab "Tag der offenen Tür" und hat die Bänder verteilt. Dieses Jahr sind sie in den Farben grün-rot. Danach haben einige Kinder noch die Schwimmprüfung gemacht und hatten die Zeit zur freien Verfügung. In der Zwischenzeit sind die zwei Zeltdorf-Sanitäter und zugleich auch Ausbilder, Hanna Blanke und Jonathan Appold, mit einem Jugendlichen ins Krankenhaus gefahren, welcher sich am Vortag beim Rugbyspielen am Finger verletzt hat. Und so hieß es dann ab zum Röntgen. Es stellte sich heraus, dass sich ein Splitter an der Kapsel gelöst hat. Gott sei Dank ist nichts schlimmeres passiert und so konnten wir recht schnell wieder zurück ins Lager fahren. Um 12:00 Uhr gab es dann Gyros mit Ketchup-Reis, Gemüsetzatziki und Obstsalat zum Mittagessen und danach sind einige Ausbilder mit den Kindern ins Watt gegangen, um dort Fußball, Rugby und Wattziehen zu spielen. Bis zum Abendessen hatten die Kinder Zeit spielen und baden zu gehen oder haben Basketball gespielt. Sechs Jugendliche haben die Zeit genutzt und sind mit zwei Ausbildern zum Optimisten-Segeln gegangen und haben es sich auf dem Badesee gut gehen lassen. Ab ca. 18:30 Uhr gab es dann das Lager Barbecue und danach hatten die Kinder wieder Zeit für sich. Und ab 22:00 Uhr hieß es dann wieder allgemeine Nachtruhe im Zeltlager.

 

Otterndorf - Samstag

 06.08.2016 - Tag der Anreise

Um 07:30 Uhr haben sich 33 Jugendliche und 10 Ausbilder/innen am Gerätehaus in Steinbergkirche getroffen um ins jährliche Kreiszeltlager nach Otterndorf zu fahren. Nach dem Antreten der Jugendlichen und der Begrüßung durch den Jugendwart Boris Hintz ging das große Gerangel um die besten Plätze im Bus los. In der Zwischenzeit wurden die Taschen eingeladen, was sich allerdings als recht schwierig erwies, weil sich die eine Busklappe nicht öffnen ließ. Nach eigentlich geplanter Abfahrt um 08:00 Uhr sind wir dann endlich um ca. 08:30 Uhr losgefahren. Nach einem kurzen Zwischenhalt in Tetenhusen, dort haben wir noch eine zweite Jugendfeuerwehr abgeholt, sind wir in Richtung Glückstadt gefahren, um von dort die Fähre nach Wischhafen zu nehmen. Nach nur ca. 5 Minuten warten sind wir um 11:00 Uhr auf die Fähre gefahren und ca. eine halbe Stunde später haben wir die Elbe überquert. Eine kurze Pause wurde noch eingelegt, bis wir dann um 12:45 Uhr endlich im Zeltlager angekommen sind. Nach der Zeltdorfzuteilung und Zeltverteilung haben sich die "Neuen" zusammengefunden und sind mit einigen Ausbildern über das Gelände gelaufen, um sich alles anzuschauen. In der Zwischenzeit haben sich auch zwei andere Jugendfeuerwehren, Großenwiehe/Lindewitt und Langballig, im Zeltdorf "Kleefeld" eingefunden und es wurden die T-Shirts vergeben. Ab ca. 15:30 Uhr haben sich einige Jugendliche mit den Ausbildern zum Badesee begeben, um dort die Schwimmprüfung zu absolvieren. Bis zum Abendessen um 17:45 Uhr hatten die Kinder Zeit sich auszutoben, Spiele zu spielen und andere Dinge zu machen. Um 19:30 Uhr war das Antreten aller Jugendfeuerwehren und somit auch die offizielle Begrüßung durch den Kreisjugendfeuerwehrwart Ralf Hansen und dem Kreisbrandmeister Marc Rücker. Um ca. 21:00 Uhr haben sich alle auf dem Deich getroffen, um mit Knicklichtern ein Wort zu formen. Dieses wurde alles mit einer Kamera festgehalten und wird noch zu einem Video zusammengeschnitten. Ab 22:00 Uhr war dann allgemeine Nachtruhe im Zeltlager.

 CTIF-Bundesentscheid

Vom 27.-31.07.2016 fanden in Rostock die Deutschen Feuerwehrmeisterschaften des Internationalen Wettbewerbes des CTIF statt.

Nachdem wir am Mittwoch angereist und uns angemeldet haben wurden alle Wettkampfmitglieder und zwei Ausbilder in einer Schule untergebracht. Alle anderen Ausbilder kamen einige Kilometer entfernt auf einem Schiff unter. Am Abend fand eine kurze Begrüßung der Jugendfeuerwehren im Leichtathletikstadion statt. Für den Donnerstag war ein Pflichttraining für alle Mannschaften angesetzt. Den Nachmittag verbrachten wir am Hafen, wo am Abend die große Eröffnungsfeier stattfand. Auch das Hakenleitersteigen der Freiwilligen Feuerwehren wurde hier ausgetragen. Am Freitag konnten alle etwas länger schlafen, da der Wettkampf erst gegen Mittag startete. Der gesamte Wettbewerb war gut organisiert, sodass wir nicht lange warten mussten. Nach dem Wettkampf hatten wir Freizeit. Am Samstag fuhr die Wettkampfgruppe zum Marinestützpunkt Hohe Düne, denn dort wurde ein Erlebnistag für alle Mannschaften organisiert. Da wir nach dem Wettbewerb aber drei Personen mit Handicap hatten haben wir den Besuch abgebrochen und Karls Erdbeerhof - eine Freizeitpark - besucht.

Am Abend fand dann die Siegerehrung statt. Wir belegten den 11. von 22 Plätzen. Am Sonntag fuhren wir gleich nach dem Frühstück nach Hause.

 

Grillabend

Der letzte Übungsabend vor den Sommerferien war unser Grillabend am 13.07.2016. Der Jugendausschuss organisierte den Abend dieses Mal in Harbernis am Strand, damit wir die Möglichkeit hatten baden zu gehen. Neben Fußballspielen und Volleyball wurde natürlich auch gegrillt.

 

Kanutour

Am 09.07.2016 haben wir eine Kanutour unternommen. Die Tour ging von Langstedt nach Hünning und war ca. 10 km lang. Am Ziel warteten schon ein paar Ausbilder auf uns und hatten den Grill bereits startklar gemacht. Nachdem alle angekommen waren ließen wir den Tag gemütlich ausklingen.

 

Landesentscheid

Am 25.06.2016 fuhren wir nach Schwarzenbek zum Landesentscheid im CTIF Wettbewerb. Das Wetter blieb bis zum Ende des Wettbewerbes trocken. Dann wechselte es schlagartig zum Gewitter um. Insgesamt traten neun Mannschaften aus ganz Schleswig-Holstein zum Wettbewerb an. Trotz kleiner Fehler wurden wir als erste Jugendfeuerwehr aus Schleswig-Holstein bei einem Landesentscheid für den CTIF Wettbewerb Landesmeister. Alle Jugendlichen und auch Ausbilder hatte damit überhaupt nicht gerechnet, da der Wettbewerb auch für uns neu ist. Somit haben wir uns für die Deutsche Meisterschaft in Rostock vom 27-31.07. qualifiziert.

 

Hochzeit von Matz und Levke

Am 11.06.2016 haben sich Levke Cordsen (geb. Bock) und unser Ausbilder und stellv. Jugendwart Matz das Ja-Wort gegeben. Die Hochzeit fand in der Marienkirche zu Grundhof statt. Hierzu standen ca. 24 Jugendliche und zahlreiche Feuerwehrkameraden für das Brautpaar Spalier. Zusätzlich musste eine kleine Aufgabe gelöst werden ;-)

 

Kreisjugendfeuerwehrtag

Am 04.06.2016 fand zum ersten Mal auf Kreisebene die Ausrichtung eines Kreisentscheides für den internationalen Jugendfeuerwehrwettbewerb (CTIF) statt. Ausrichtende Jugendfeuerwehr war die Jf Ostangeln aus unserem Amt. Da erst sehr wenige Jugendfeuerwehren eine Wettkampfbahn (Hürden) für diesen Wettbewerb haben, waren an diesem Tag nur drei Jugendfeuerwehren angemeldet. Es kamen also alle weiter zum Landesentscheid nach Schwarzenbek. 

 

Wasserführende Armaturen

Am 01.06.2016 stand das Thema "Wasserführende Armaturen" auf dem Dienstplan. Hierzu wurden vier Gruppen mit jeweils einem Fahrzeug versehen und hatten die Aufgaben sämtliche wasserführenden Armaturen auszuprobieren.

 

Kreisfeuerwehrmarsch

Am 30.04.2016 fand in Oeversee der diesjährige Kreisfeuerwehrmarsch statt. Wir nahmen mit 32 Personen teil. Darunter 6 Ausbilder und 2 Kameraden aus Sterup.

 

Wettkampfgruppe

Am 30.03.2016 trainierte unsere Wettkampfgruppe in Sterup.

 

Osterfeuer

Am 26.03.2016 organisierten wir bei wunderbarem Wetter das Osterfeuer in Sterup. Das Feuer war leicht zu entzünden und die Besucherzahlen waren dieses Jahr rekordverdächtig. Uns hat das Osterfeuer wieder sehr viel Spaß bereitet.  

 

Aufnahme von auslaufenden Betriebsstoffen

Am 23.03.2016 besuchte uns die Feuerwehr Steinberg und zeigte uns was es für Möglichkeiten gibt Betriebsstoffe aufzufangen. In Sterup übte unsere Wettkampfgruppe für den CTIF-Wettbewerb.

 

Erste-Hilfe

 Am 09.03.2016 stand das Thema Erste Hilfe auf dem Dienstplan. Unterstützung haben wir hierbei von der DRK Bereitschaft Sörup erhalten. In Sterup traf sich die Wettkampfgruppe vom Vorjahr um Jelka und Marilyn bei ihrem Abschlussprojekt zu helfen. Das Abschlussprojekt war die Wettkampfgruppe und der Bundeswettbewerb. Drei Lehrkräfte haben uns hierzu begleitet.  

 

Spieleabend

 Am 13.01.2016 fand der erste Übungsabend im neuen Jahr statt. Bevor wir mit dem Spieleabend begonnen, erklärte Boris allen den Ablauf der Jugendversammlung am kommenden Samstag. Neben dem Spieleabend wurde auch der Dart-Pokal ausgespielt.

 

Jugendversammlung

Am Samstag den 16.01.2015 fand unsere Jugendversammlung statt. Um 16:00 Uhr begrüßte Jugendgruppenleiter Finn Erichsen alle Anwesenden und leitete durch die gesamte Versammlung. Im laufe der Versammlung wurden Matthias Neumann als Jugendfeuerwehrmitglieder verabschiedet, da er in die Einsatzabteilungen wechselt. Gleich darauf wurde er sowie Oliver Linders durch Boris in die Riege der Ausbilder aufgenommen. Auch konnten unsere Anwärter aus Sterup nun endlich in die Jugendfeuerwehr aufgenommen werden und ihr Jugendflamme Stufe 1 verliehen bekommen. Höhepunkt der Versammlung war die Wahl eines neuen Jugendausschusses. Während der Stimmenauszählung wurde ein Jahresrückblickfilm der Film AG gesehen. Nach den Grußworten der Gäste gab es einen kleinen Imbiss.